Qualitätsziegelmehl nach DIN 18035/5 hergestellt

Qualität, die Vereine wie Fachfirmen gleichermassen überzeugt.

Ziegelmehl

In unserem Werk der Ziegelmühle Karlsruhe produzieren wir qualitativ hochwertiges Ziegelmehl ( Tennissand ) gemäß DIN 18035/5.

Wir liefern unser Tennismehl in den Körnungen 0-2 und 0-3, lose oder abgesackt als 25 kg Sackware bzw. im 850 kg to Big-Bag.

Preisanfrage Ziegelmehl

Qualitätsstandard DIN 18035/5 für Ziegelmehl

Regelmäßige Kontrollen unabhängiger Materialprüfinstitute garantieren unseren Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität unserer Ziegelmehlprodukte.

Geprüft werden unter Anderem Konformität, Kornverteilung, Wasserdurchlässigkeit, Scherfestigkeit und Schadstoffgehalt des Ziegelmehls, wie Sie in der DIN 18035 Teil 5 für Tennismehl gefordert werden.

Prüfungsumfang und Prüfzeugnisse sind auf Wunsch jederzeit einsehbar.

Ergänzende Schadstoff- und Deponiefähigkeitsuntersuchungen garantieren darüberhinaus die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit unseres Ziegelmehls ( Tennissand ).

Qualitätssicherung bei der Ziegelmehlproduktion

Durch die Forderung von Herkunftsnachweisen seitens der Anlieferer und die Durchführung von Sichtkontrollen bei der Anlieferung wird bereits im Vorfeld der Ziegelmehlproduktion eine strikte Rohstoffauswahl getroffen.

Durch zusätzliche automatische und manuelle Sortier- und Ausscheidungsverfahren kann eine Verunreinigung des Endproduktes vermieden werden.

Einsatz gebrauchter Rohstoffe

Wie bei vielen anderen Recycling- bzw. Sekundärbaustoffen, so ist auch bei der Ziegelmehlproduktion der Einsatz von gebrauchten Rohstoffen noch immer mit Vorurteilen behaftet. Von "Ziegelschrott", "Abfall" und "Vermoosung der Plätze" ist hier dann oft schnell die Rede.

Tatsache ist jedoch, dass die Nutzung gebrauchter Rohstoffe, unter Einhaltung einiger grundlegender Qualitätssicherungsmaßnahmen, zu keinerlei Qualitätseinbußen oder Gesundheitsgefährdungen beim Tennissand führt. Dies wird auch von befragten Fachleuten und Materialprüfinstituten bestätigt.

Problemfall Vermoosung der Tennisdecke

Die Vermoosung auf Tennisplatzdecken, die oft fälschlicherweise dem Einsatz gebrauchter Dachziegel zugeschrieben wird, ist ein ziegelmehlspezifisches Problem bzw. ein Problem der Platzfeuchtigkeit und Platzpflege.

Hierbei spielt nicht der Einsatz neuer bzw. gebrauchter Ziegel die wesentliche Rolle, sondern der Feuchtigkeitsgehalt der Plätze und der Pflegeeinsatz an feuchten Spielfeldbereichen. Sehen Sie hierzu auch unsere Pflegetipps.

Pflegetipps zur Moosbekämpfung